Summer Term 2022

We present different topics of our research every Wednesday  at 12:00 noon via zoom. For news about the EAD-Lunch talks and seminars please feel free to subscribe to EAD-Public@googlegroups.com. (Register here: https://groups.google.com/forum/?hl=de&fromgroups#!forum/ead-public)

16.03.2022 Oliver Nitschke: Capture the Flag.

contact: 

"Capture the flag" oder kurz CTF ist ein bekanntes Wettkampfkonzept, bekannt von Geländespielen wie Paintball und Computerspielen verschiedenster Genres. Aber auch im Bereich der IT-Sicherheit gibt es bekannte Wettbewerbe wie von der DEFCON. Das Lernlabor Cybersicherheit will CTF als neues Schulungsformat in Ergänzung zum bestehenden Portfolio aufnehmen. Ich möchte euch dazu unsere Ideen vorstellen.

23.03.2022 Paul Bachmann, Daniel Tasche: Forschungsprojekt Industrie 4.0.

contact:

contact:

Beim Thema Industrie 4.0 und dem gleichnamigen Forschungsprojekt, welches zusammen mit der Hermos Systems GmbH aus Dresden umgesetzt wurde, geht es vorrangig um die Frage, wie die Produktion und die damit verbundenen Systeme vernetzt und IT-seitig repräsentiert werden können. In diesem Zuge entsteht ein cyber-physisches System, also ein System, das sowohl physische als auch Software-/IT-Komponenten aufweist. Die Schwierigkeit liegt hier vor allem in der Komplexität moderner Produktionssysteme. Es ist prinzipiell sehr schwierig, diese einerseits in Gänze softwareseitig abzubilden und zu vernetzen und andererseits dynamisch formbar und anpassbar zu halten bei gleichzeitiger Erhaltung der Robustheit des Gesamtsystems. Darüber hinaus ist der Aufwand zur Entwicklung eines sog. Informationslayers, das die physischen Systeme mit einer virtuellen Repräsentation überzieht, sehr aufwändig und teuer. Besonders schwierig ist dies vor allem, wenn es sich bei der vorliegenden Systemumgebung um bestehende Systeme handelt.

Unter Anwendung einer Art strukturiertem Baukastensystem wird es möglich, bestehende Produktionsanlagen hocheffizient auf die Modellebene abzubilden. Dabei ist das entstehende System agil, kann also durch den Domain Experten selbst mit überschaubarem Ressourcen- und Zeitaufwand an geänderte Systeme, aber auch an veränderte Anforderungen auf Modellebene sowie auf Anwendungsebene angepasst werden.

Der Fokus der Hochschule Zittau/Görlitz lag dabei auf der Abbildung der physischen Struktur von Fertigungsanlagen und der logischen Verknüpfung, der von den einzelnen Maschinen bereitgestellten Daten, bis hin zu Fertigungsstraße. Dadurch sollen nicht nur Produktionslinien ausgewertet, sondern auch Fehler während des Prozesses oder Optimierungsmöglichkeiten identifiziert und direkt durch das System korrigiert und Parameter optimiert werden.

30.03.2022 Markus Wappler: Browser Based Publishing.

contact:

Wissenschaftliche Dokumente im Web zu veröffentlichen, bietet einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Methoden:

  • Verlinkbarkeit auch von Fragmenten
  • Suchmaschinen-Indexierung des Inhaltes
  • Einbinden von externem Webcontent

Für wissenschaftliches Arbeiten mit Reviewprozess und Veröffentlichung in etablierten Journalen mag das nicht relevant sein - interessant aber für z.B. Lehrunterstützung. Ein prominentes Beispiel ist das Qiskit Textbook. Der Vortrag stellt eine Möglichkeit vor, ein Dokument mit einem Static-Site-Generator einfach zu erzeugen. Latex wird unterstützt.

06.04.2022 Patrick Schmidt: Projekt "Energieeffizienz-Benchmark".

contact:

Zwischen der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft wurde eine Vereinbarung zur Steigerung der Energieeffizienz getroffen. Diese Verpflichtung wird durch die Zielvorgaben von Deutschland zur Energiewende bestärkt. Mit dem Energieeffizienz-Benchmark steht einem Industriebetrieb ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem die eigene Energieeffizienz bestimmt und mit der seines Wirtschaftszweiges verglichen werden kann, um so die Ermittlung des Energieeffizienzfortschritts zu ermöglichen.

In dem Vortrag wird zunächst für das Thema motiviert und anschließend erläutert wie die Energieeffizienz gemessen und verglichen werden kann. Hierzu wird auf die jährlich erscheinenden Bücher eingegangen und ein Einblick in die digitale Lösung des Benchmarks gewährt.

13.04.2022 Daniel Müssig: Projekt "XR für den Wissensarbeiter".

contact:

Das Studentenprojekt mit der Hochschule Mittweida geht in die zweite Runde. Nach der Konzeption und einem ersten Test des "XR für den Wissensarbeiter" steht in diesem Semester die Implementierung eines Use Cases an. Als Fortsetzung unseres "AI for the Knowledge Worker"-Projekts möchte ich Euch den aktuellen Stand und den Use Case der Gruppe vorstellen. Dabei sind alle eingeladen den Use Case weiter zu spinnen. Solltet ihr bereits Erfahrung mit nützlichen APIs gemacht haben (z.B. im Rahmen des "AI for the Knowledge Worker"), meldet Euch bitte bei mir, die Gruppe wird sich über Input bestimmt freuen.

20.04.2022 Adam Bartusiak: Projekt "Security Assessment Framework for Critical Infrastructures".

contact: 

Im Zuge der zuletzt durchgeführten Sicherheitsanalysen für externe Kunden im Projekt LLCS des Fraunhofer IOSB-AST wurden Optimierungs- und Automatisierungspotenziale für den Security-Assessment-Prozess identifiziert und als neue Forschungsfragen definiert. Diese Problemaspekte werden im Rahmen eines internen Forschungsprojekts, das als Grundlage für eine Doktorarbeit dienen soll, näher untersucht. Im Vortrag werden die Herausforderungen in den einzelnen Schritten bei der Vorbereitung und Durchführung von Sicherheitsbewertungen für kritische Infrastrukturen sowie die Lösungsansätze vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

27.04.2022 Johannes Grenzemann: Wissensvisualisierungs- und Wissensmanagement System "Infinity Maps".

contact: 

Infinity Maps ist ein zoombasiertes Wissensvisualisierungs- und Wissensmanagement System basierend auf der neuartigen iMapping Methode - und seit August 2021 in einer ersten Browser-Version verfügbar.

Aktuell arbeiten wir daran, Infinity Maps zu einem visuellen Betriebssystem für wissenschaftliche Wissensarbeit zu machen, dass es jungen Forschern ermöglicht umfangreiche Recherchen zu meistern, mittels einer End-to-End-Lösung die die übersichtliche Kartographierung individueller Wissensdomänen ermöglicht (Informationen sammeln, strukturieren, verdichten, bewerten, überblicken und verwenden u.v.m).

Im Dialog mit Prof. Dr. Lässig haben wir nun die ersten Bausteine für Infinity Maps andiskutiert, mit denen sich Teile dieses Workflows automatisieren und parallelisieren ließen.

Gerne würden wir uns mit vielen jungen Forschern austauschen, für die die Durchführung umfangreicher Recherchen eine Herausforderung ist.

11.05.2022 Markus Wappler: Jupyter Book.

contact:​​​​​​​ ​​​​​​​​​​​​​​

Als Teil 2 des browser-based Publishing schauen wir uns Jupyter Book an. Am Beispiel eines Dokumentes zu Tensor Networks bewerten wir Möglichkeiten und Einschränkungen.

18.05.2022 Falko Gawantka: 5G - Grundlagen der Mobilfunknetze & Neue Konzepte.

contact:​​​​​​​

Der Vortrag führt ein in die Welt der Mobilfunknetze und vermittelt Kenntnisse über Aufbau, Historie und neue Anwendungsszenarien durch 5G. Im Weiteren werden neue Technologien und Konzepte für zukünftige Mobilfunknetzwerke (5G und neuer) vorgestellt.

23.05.2022 Daniel Müssig: 5G - Grundlagen der Mobilfunknetze & Neue Konzepte.

contact:

GitHub ist wahrscheinlich die größte Plattform, wenn es um öffentlichen Source-Code geht und besitzt damit auch den größten Trainingsdatensatz für "NLP"-Modelle. Gemeinsam mit OpenAI haben sie den Nachfolger von GPT-3 entwickelt. Dieser heißt OpenAI Codex und verspricht ein KI Pair-Programmierer zu sein. Im Rahmen unserer Vortragsreihe "KI für den Wissensarbeiter" möchte ich Euch die "Closed Beta" des GitHub Copilot live vorstellen. Dabei sollen die Vorteile und Nachteile aufgezeigt und ein möglicher Ausblick für Softwareentwickler gegeben werden.

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up